Platt in Brandenburg

Wo man in Brannborch Plattdüütsch snackt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

 

Flämingisch im Restaurant

„Apels Alte Mühle“                                             

Gut besucht war der Märzabend in der tollen Landrestaurant von Hohenseefeld, zu dem Vereinsmitglied Wolf- Dieter Boche für den Heimatverein Jüterbog eingeladen hatte. Das Dorf an der Grenze zu Sachsen liegt im Niederen Fläming inmitten einer sanft gewellten, weiten Ackerlandschaft. Statt der Wälder sprießen rundum neuerdings üppige Windparks. Tradition werden aber hochgehalten und eben auch das Platt – hier in der Variante des Flämingisch. Da wurde herzhaft gelacht, wenn Winfried Knuppe eine Schnurre nach der anderen zum Besten gab und auch Doris Heinrich mithalten konnte. Gut drei Dutzend Fläminger hatten ihren Spaß und zeigten, daß Platt hier nicht verschwunden ist.

Schade, daß die Eltern und auch die Schulen so wenig Interesse daran zeigen. Britta Hannemann immerhin hatte es versucht, Kinder für Flämingisch zu interessieren, jetzt freut sie sich auf Gelegenheiten, wie die in Apels Alter Mühle, um Texte up platt vorzutragen. Auch Günther Koppehele war da und las aus seinem jüngsten im Treibgutverlag erschienenes Buch „Im Fläming“. Nach zwei unterhaltsamen Stunden mit Fläming-Platt zeigte sich auch der Wirt Jürgen Apel begeistert. Schließlich ist auch er mit dem hiesigen Platt aufgewachsen und könnte sich durchaus auch einiges up Platt auf seiner Speisekarte vorstellen. Demnächst ist vielleicht auch das eine oder andere Hinweisschild in dem gastlichen Hohenseefelder Haus in Flämingisch zu lesen.

Zum Vormerken:                                                                                                                                                                                                                                                                 21.Mai.2017 4.Plattdütscher Bökerdag mit Autorelesungen in Rostock 10-18 Uhr im Botanischen Garten                                                                                                                                                                                              

24.- 28.Mai 2017 Kirchentag gestaltet die Plattform Plattdüütsch in de Kark einen Markt der Möglichkeiten. Plattdeutscher Stand, Messehalle 1.1b, Stand G 13, außerdem gibt es plattdeutsche Angebote vom 25.-27.Mai in der Evangelischen Daniel-Kirchgemeinde in Berlin Wilmersdorf, Münstersche Straße 9 ab 13 Uhr in der Cafeteria

 

 

VERANSTALTUNGEN

Mo., 18. Dez., 12:00 Uhr
Platt in Schwedt