Platt in Brandenburg

Wo man in Brannborch Plattdüütsch snackt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Sommer-Rundbreef 2015

Leeve Frünn an Ucker, Doss, Elv un Jäglitz,

Im Sommer haben die Wittstocker Plattsprecher nicht die Beine hochgelegt, sondern die Ärmel hochgekrempelt. Auf Anregung unseres Vereins trafen sich 13 Krankenschwestern und Pflegerinnen im Wittstocker Krankenhaus zum Workshop, um plattdeutsch zu lernen. Ziel ist es, sich mit älteren Patienten verständigen zu können. Das ist nicht nicht nur eine nette Geste, sondern oft auch unabdingbar. Gerade bei Demenz, bleibt Patienten nur das Platt als erster Muttersprache, um sich auszudrücken. Gut, wenn dann die Schwestern oder auch der Arzt verstehen oder reagieren können. Die KMG-Kliniken haben darum mit dem Verein für Niederdeutsch in Brandenburg im Kulturbund das Projekt: „Platt in der Pflege“ initiiert. Dafür hat der Niederdeutsch-Stammtisch der Volkshochschule ein kleines Platt-Wörterbuch erarbeitet, das Krankenschwestern und Medizinern ergänzend im Alltag helfen soll.

IN Prenzlau ist Doris Meinke ins Sachen Platt in der Pflege mit dem Pflegeheim und einem Pflegedienst im Gespräch. Parallel dazu kümmert sie sich um den Nachwuchs. Erstmals gibt es dank Ihres Einsatzes im traditionellen Uckermärkischen Jugendliteraturwettbewerb auch eine plattdeutsche Sparte. Ein Sonderpreis winkt. Regelmäßig ist sie auch Plattdüütsch schnackend im privaten Uckermark TV zu erleben.

Niederdeutsche Literatur von Fritz Reuter bis Ernst Stadtkus hat neuerdings einen Platz in der Wittstocker Stadtbibliothek. Die Sammlung stiftete der pensionierte Lehrer Wolfgang Wilcke , der in Parchim mit Plattdeutsch aufgewachsen ist und im Lauf seines Lebens reichlich niederdeutsche Literatur zusammengetragen hat.

Wer im Urlaub aufmerksam ist, wird auch in Sachen Plattdeutsche Literatur fündig, zumindest wenn man nordwärts Richtung Nord- und vor allem Ostsee unterwegs ist. Auf dem Darß bieten zum Beispiel die Darß-Festspiele auf der Freilichtbühne Born immer eine Plattdüütsche Variante ihrer aktuellen Stücke an. In diesem Jahr ist es zum 3. Mal eine vergnügliche Inszenierung nach Ehm Welks „ Die Heiden von Kummerow“, in der Mecklenburger Kinder munter Platt schnacken.

Auch unterwegs trifft man im Alltag auf Platt, wie hier in Röbel.Schön, wenn sich ähnliches auch bei uns im Brandenburgischen finden ließe.

Hier noch ein Tipp für die Nach-Urlaubszeit in Potsdam.   Am 20. September stellen die Berliner Muschelschubser ihr selbstverfasstes Plattdüütsches Stück   im Haus zum Güldenen Arm vor.

Gute Erholung und sonnige Sommertage wünscht

Astrid Flügge

  • platt-august2015-01.jpg
  • platt-august2015-02.jpg
  • platt-august2015-03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

VERANSTALTUNGEN

Mo., 23. Okt., 10:00 Uhr
2.offene Kita-Paten-Werkstatt in Wittstock
 
Mo., 23. Okt., 14:00 Uhr
Plattrunn in Schwedt
 
Di., 24. Okt., 18:00 Uhr
Stammtisch Plattdeutsch in Wittstock
 
Mi., 1. Nov., 14:00 Uhr
Unnerwegens im Wegemuseum Wusterhausen
 

PLATT IN UNS KIRCH

5. Nov., 15:00 Uhr
Platt in de Kolonistenkirch Großdersschau