Platt in Brandenburg

Wo man in Brannborch Plattdüütsch snackt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

De Heidstruk im Rathus Templin

Templiner Plattfreunde fanden sich am 4. Mai 2018 im schmucken Rathaus zusammen. Sie feierten mit Bürgermeister, Landrat und Weggefährten die Gründung der Plattgruppe vor 40 Jahren unter dem Dach des Brandenburgischen Kulturbundes!

Den Anstoß dafür gab Erna Taege-Röhnisch, die deutschlandweit bekannte Autorin aus dem Brandenburger Norden.

Sie starb vor 20 Jahren hochbetagt, aber durch ihre Gedichte und Texte ist sie allgegenwärtig . Einige waren im Templiner Rathaus zu hören, aber auch etliche der anderen Heidstruk-Mitstreiter, die von "Tante Erna", wie sie Annegret Lindow aus Prenzlau nannte, ermuntert worden waren, selbst Plattdeutsches zu Papier zu bringen. Unter den vier Vorsitzenden konnten 6 Bücher mit niederdeutschen Gedichten und Geschichten aus der Uckermark herausgebracht werden. Mittlerweile ist die Templiner Plattgruppe auf eine Handvoll zusammengeschmolzen, die sich mit Annemarie Giegler aber regelmäßig treffen. Alle 14 Tage schreibt sie im Wechsel mit Günter Schmedemann eine plattdeutsche Kolumne in der Templiner Tageszeitung.

Und mit dem Geschwisterpaar Linda und Tom Schöttler gibt es Hoffnung, daß eine neue Generation heranwächst, in der zumindest einige wieder unsere Regionalsprache sprechen können. Sie bekamen reichlich Applaus für ihre selbstverfassten Plattgeschichten „De Sturm“ und „Drömerien“.

 

VERANSTALTUNGEN

Do., 13. Dez., 15:00 Uhr
Lebendiger Advent up Platt in Prenzlau
 
Mo., 17. Dez., 15:00 Uhr
Potsdamer Plattrunn to Wiehnachten
 
Do., 27. Dez., 17:00 Uhr
Platt in Prenzlau
 

PLATT IN UNS KIRCH

6. Jan., 17:00 Uhr
Plattdeutscher Epiphanias-Gottesdienst