Platt in Brandenburg

Wo man in Brannborch Plattdüütsch snackt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Een kommodig Adventsnomirrag

Einen vergnüglichen Adventsnachmittag bescherte der mecklenburgische Barde Wolfgang Rieck den Gästen des Potsdamer Museumshauses im Güldenen Arm. Mit seinen Liedern up platt, verwandelte er das Kaminzimmer des Barockhauses mal in eine Schiffskoje, mal in eine Tanzdiele. Verschmitzt die Moritat vom Wunnerdoktor,kraftvoll die Seemannsgeschichten und voller Wärme seine Verse über die Tanzende Alte , eine Skulptur des Güstrower Bildhauers Ernst Barlach:
Un sei danzt, un sei dreiht un sei hoegt sick dortau,
schmitt de Been in de Runn´ pedd´ de Ierd mit de Schauh.
Un sei danzt, un sei dreiht
  un sei lacht in de Welt .
h
öllt ehr Röck in de Hööcht,  ´s blots Freud´, wat hüt tellt
!

Wolfgang Rieck gibt auch anderen Dichtern Raum und Melodie, wenn er Nachdenkliches von Hoffmann von Fallersleben oder Theodor Kramer vorträgt. Aufgewachsen mit Platt erzählt der Rostocker, hat er erst als Erwachsener wirklich die Stärken der Sprache des Nordens entdeckt, wie sie Kurt Tucholsky beschreibt: Manchen Leuten erscheint die plattdeusche Sprache grob, und sie mögen sie nicht. Ich habe diese Sprache immer geliebt; mein Vater sprach sie wie hochdeutsch, sie, die „vollkomnere der beiden Schwestern“, wie Klaus Groth sie genannt hat. Es ist die Sprache des Meeres. Das Plattdeutsche kann alles sein: zart und grob, humorvoll und herzlich, klar und nüchtern und vor allem, wenn man will, herrlich besoffen ... Es ist jener Weg, den die deutsche Sprache nicht gegangen ist, wieviel kraftvoller ist da alles, wieviel bildhafter, einfacher, klarer – und die schönste Liebesgedichte, die der Deutsche hat, stehen auf diesen Blättern

Virtuos begleitet sich der Sänger im Potsdamer Museumshaus mit Gitarre, Banjo, Horn oder Ziehharmonika. Still sitzen - das ist nichts für ihn und nicht für sein Publikum. Immer wieder zum Mitsingen ermuntert, will es das kommodige Kaminzimmer nach gut zwei Stunden nicht verlassen.

Fernehtipp   In der RBB-Abendsendung ZIBB war am 12.12. 2017  Doris Meinke mit ihrem plattdeutschen Arbeitsheft , Kinder und Prenzlauer Plattsprechern zu erleben. In der RBB-Mediathek kann man es sich noch ansschauen.

Prignitztipp: Am 16.Dezember 2017  Nettelbeck 19 Uhr 30 Adventskonzert mit Plattdeutschen Gedichten und Geschichten von Ulla Berndt aus Putlitz mit ihren Platt-Kindern

VERANSTALTUNGEN

Mo., 23. Jul., 15:00 Uhr
Potsdamer Plattrunn
 
Do., 26. Jul., 17:00 Uhr
Platt in Prenzlau
 
Do., 9. Aug., 14:00 Uhr
Rheinsberger Platttreff
 
Do., 23. Aug., 17:00 Uhr
Platt in Prenzlau
 

PLATT IN UNS KIRCH

28. Jul., 14:00 Uhr
Plattdeutscher Gottesdienst in Kletzke
 
29. Jul., 14:00 Uhr
Plattdeurtscher Gottesdienst in Quitzöbel
 
3. Okt., 14:30 Uhr
Plattdeutscher Gottesdienst in Liebenberg