Platt in Brandenburg

Wo man in Brannborch Plattdüütsch snackt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Utfloog noah Kamerun un Plattdüütsch Lerer singn

Luune is ne Republik für sich!


Heißt es nicht ohne Stolz in dem Tausendseelenort im südlichsten Zipfel des Nationalparkes Unteres Odertal. Immerhin hat das Dorf 750 Jahre überstanden: Der Dreißigjährige Krieg hatte das Bauern- und Fischerdorf fast entvölkert, doch Pfälzer und Franzosen füllten die Reihen wieder und brachten Tabakpflanzen mit. Die gediehen so prächtig, daß die Lunower sich 1906 einen eigenen Kindergarten bauen konnten – den ersten Brandenburgs. In dem imposanten Klinkerbau werden auch heute noch Kinder betreut. Ab und an kommt Oma Anje und redet Platt mit den Lütten. Luunsches Platt – ein besondere Form des Mittelmärkischen Platt´s,

Die vergessene Sprache?

Ganz aus unserem heutigen Bewußtsein kann Platt bei uns wohl doch nicht sein, denn die Petri-Kapelle auf der Brandenburger Dominsel war am diesem Maiabend gut gefüllt. Dabei hatte der Domarchivar Dr. Uwe Czubatynski recht provokant seine Einladung betitelt:

VERANSTALTUNGEN

Mi., 31. Jul., 15:00 Uhr
LAGA Klönbank Wittstock
 
Do., 1. Aug., 14:00 Uhr
Großderschauer Plattschnack
 
Di., 6. Aug., 14:00 Uhr
Platt in Ploigts Gasthof
 
Mi., 28. Aug., 15:00 Uhr
LAGA Klönbank Wittstock
 

PLATT IN UNS KIRCH

17. Aug., 14:00 Uhr
Plattdüütsch Kirch in Kletztke
 
18. Aug., 10:00 Uhr
Flämingplatt in Reppinichen
 
1. Sep., 15:00 Uhr
Kirchenplatt in Staaken-Gartenstadt